Rezension: Rico, Oskar und das Herzgebreche

Andreas Steinhöfel – Rico, Oskar und das Herzgebreche

  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil von Oskar und Rico.
  • Inhalt: Rico ist ein tiefbegabtes Kind und sein Freund Oskar ist hochbegabt. Rico schreibt Tagebuch, wenn er etwas besonderes erlebt, hier stellen sie sich ganz besonderen kriminalistischen Herausforderungen rund um das Thema Bingo und Handtaschen und erforschen die Problematik des Herzgebrechens.
  • Rezension: Das Buch hat mich genauso wie schon der erste Band sofort begeistert. Besonders gut gefallen mir neben der lustigen Geschichte die Worterklärungen von Rico. Ich finde jeder muss diese Bücher lesen – sie sind einfach kurzweilig und lustig – perfekt für zwischendurch!
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.