Rezension: Das Weihnachtssammelsurium

Norbert Golluch – Das Weihnachtssammelsurium

  

  • Verlag: arsedition
  • Seitenzahl: 120
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    „Wie ging noch einmal gleich die Geschichte von Rudolph, dem rotnasigen Rentier? Und was hat es mit der isländischen Weihnachtskatze auf sich? Feiern die Chinesen Weihnachten? Wer hat den größten Weihnachtsbaum? Wo gibt es die teuersten Geschenke? Alles über Weihnachten! Skurriles, nutzloses und extrem unterhaltsames Wissen zum Fest der Feste.“ So steht es auf dem Klappentext des Buches und ich finde, das gibt den Inhalt sehr gut wieder.
  • Rezension:
    Das Büchlein hat mir sehr gut. Es ist kurzweilig, lustig uns spannend und hat dazu beigetragen, dass ich viele neue Infos zum Thema Weihnachten erfahren habe. bzw. mir eigentlich schon bekannte Fakten wieder ins Gedächtnis gerufen worden sind.  Die einzelnen Texte sind dabei sehr kurz und knackig und die Überschriften sehr hilfreich, besonders durch das Schlagwortverzeichnis am Ende des Büchleins. Auch die breite der Artikel und Themen gefällt mir sehr gut. Ich werde in den nächsten Wochen sicher noch oft hineinschauen und somit aufkommenden Fragen beantworten können, wenn es in einem Gespräch darum geht, z.B. zu beantworten: Wie war das noch mit dem Adventskranz? Weiß jemand wie man in Dänemark Weihnachten feiert? Was mach ich eigentlich zur Vermeidung eines brennenden Tannenbaumes? und vieles mehr. Das Büchlein ist wirklich sehr empfehlenswert.
    Vielen Dank an den Verlag arsedition, in dessen Adventskalender-Türchen Nummer 10 ich dieses Büchlein gefunden und dann anschließend gewonnen habe!
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.