Rezension: Maria, Halbpension war aus!

Thorsten Saleina – Maria, Halbpension war aus!
  • Verlag: Coppenrath
  • Seitenzahl: 93
  • Teil einer Reihe?: ja. In der Reihe sind bereits drei Bücher erschienen:
    Josef, es ist ein Mädchen
    Josef, sag ihnen, wir kaufen nichts!
    Josef, mach die Musik leiser!
  • Inhalt:
    In diesem Büchlein findet man eine Sammlung aus kurzen Geschichten und Gedichten von verschiedenen Autoren und passenden Illustrationen:
    – Der unglückliche Schokoladennikolaus * Helmut Wördemann
    – Hab Sonne im Herzen *Frantz Wittkamp
    – Kleine Kunde von Neid und Misgunst *Jess Jochimsen
    – Niemals * Wilhelm Busch
    – Wünsche sind nie klug *Charles Dickens
    – Wer glaubt noch an den Weihnachtsmann? * Janina David
    – Verrückt nach Mary * Herbert Riehl-Heyse
    – Die Weihnachtsgans * Heinz Erhardt
    – Wir sind eine demokratische Familie * Max von der Grün
    – Ich hab alles * Dieter Hildebrandt
    – Weihnachtskopfakrobatik * Judith Pinnow
    – Stress * Andrea Schomburg
    – Der Baum * Peter Frankenfeld
    – Weihnachten mit Au-pair * Stefan Pinnow
    – Wo man Geschenke verstecken kann * Regina Schwarz
    – So einfach ist Weihnachten nicht * Heli Busse
    – Weihnachten zu Hause * Agnes Hüfner
    – Weihnachtsgaben im Rückblick * Christine Nöstlinger
    – Neujahrsgebet * Hermann Kappen
  • Rezension:
    Dieses Büchlein gefällt mir sehr gut – schon der Titel macht wie ich finde neugierig. Die einzelnen Texte sind sehr abwechslungsreich und kurzweilig. Besonders gut gefällt mir die Geschichten von dem unglücklichen Nikolaus, der den ganzen Tag auf seine Wiederverwendung wartet und dann aus lauter Ungeduld zu einem Schokoladenklumpen zusammenschmilzt aber trotzdem prima schmeckt. Auch die Geschichte von dem unzufriedenen und traurigen Weihnachtsmann „Wer glaubt schon an den Weihnachtsmann?“ und seinen Rentieren finde ich lustig, aber auch das Gedicht „Die Weihnachtsgans“ ist einfach toll. Aber am Besten ist die Vielfalt der einzelnen Texte, da ist für jeden etwas dabei. Alles in allem ist „Maria, Halbpension war aus!“ ein Buch zum Schmunzeln in der Weihnachtszeit, dass mit seinen Texten am auch zum nachdenken anregen kann. 
    Vielen Dank an den Verlag Coppenrath, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.