Rezension: Nils Holgerssons wunderbare Reise

Selma Lagerlöf – Nils Holgerssons wunderbare Reise

  • Verlag : Arena
  • Seitenzahl : 87
  • Teil einer Reihe? : Nein
  • Inhalt:
    Nils ist ein frecher kleiner Junge. Eines Tages legt er sich mit einem kleinen Männchen an, dass ihn kurzerhand schrumpft. Durch einen Zufall begibt er sich gemeinsam mit der Hausgans Martin und vielen Wildgänsen auf eine Reise nach Lappland. Während der Reise erlebt er viele Abenteuer, verändert sich und findet neue Freunde unter den Tieren, die früher vor ihm Angst hatten. Als der Sommer in Lappland sich dem Ende neigt bekommt Nils Heimweh. Weil er so viele gute Dinge getan hat bekommt er die Chance wieder ein Mensch zu werden. Doch das ist an eine Bedingung geknüpft… Wie wird Nils sich entscheiden? Und wird er seine Eltern jemals wieder sehen?
  • Rezension:
    Ein tolles Bilderbuch und eine tolle Geschichte, ich bin froh sie jetzt endlich mal gelesen zu haben. Die Wandlung von Nils Persönlichkeit ist wahnsinnig toll beschrieben. Die vielen kleinen Abenteuer die er besteht machen das Buch spannend und zeigen Schritt für Schritt, dass in Nils eine Menge Tierlieb steckt und er sich zu einem ganz tollen Kind verändert hat. Es ist toll zu lesen, wie sehr er sich um die Tiere sorgt, sogar, wenn sie ihm Böses wollen und wie er immer wieder Wege findet ihnen zu helfen. Ganz besonders ist die Freundschaft zu Martin, der ihm ein echter, vielleicht sogar sein erster wirklicher Freund geworden ist und um den sich Nils sehr liebevoll kümmert. Auch die Leitgans Akka und der Adler Gorgo und deren Verbindung untereinander sowie zu Nils gefallen mir sehr gut und handelt wirklich toll. Besonders niedlich ist es , wie Nils mit den Kücken von Martin und seiner Frau Daunenfein spielt. Am beeindruckendsten aber ist natürlich dieses starke Ende, als Nils sich gegen sein eigenes Menschsein und für das Leben von Martin entscheidet und völlig überrascht ist am Schluss plötzlich doch wieder ein Menschenkind zu sein und sich riesig freud seine Eltern wieder umarmen und mit den Gänsen gemeinsam auf dem Hof leben zu können.
  • Bewertung:  

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.