Rezension: Ich will dir glauben

Elisabetta Bucciarelli – Ich will dir glauben

Ich will dir glauben

  • Verlag: btb
  • Seitenzahl: 352
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil. Der erste Band heißt „Ich vergebe dir“.
  • Inhalt: Kommissarin Maria Verganis steht unter Mordverdacht und daher unter Hausarrest in ihrer eigenen Wohnung. Natürlich versucht sie herauszufinden, was in der besagten Nacht wirklich passiert ist, denn ihre eigenen Erinnerungen lassen sie im Stich. Und dann sind da auch noch einige mysteriöse Begebenheiten…
  • Rezension:  Ich hatte mir sehr viel von dem Buch versprochen, auch anhand der guten Kritiken. Leider bin ich ein wenig enttäuscht worden. Die Story an sich ist wirklich gut gemacht und sehr spannend, aber die Art und Weise wie, besonders zu Beginn, scheinbar zwischen verschiedenen Schauplätzen und Zeiten gesprungen wird gefällt mir in diesem Buch eher nicht so gut. Eigentlich gefällt es mir, weil es eine Geschichte besonders spannend macht, wenn man immer nur Bruchstücke erfährt, die sich am Ende zu einem großen Ganzen zusammen fügen. Hier war das leider anders. Woran das genau lag kann ich gar nicht sagen, ich glaube die Art und Weise von Elisabetta Bucciarelli zu erzählen passt irgendwie nicht so gut zu mir. Trotzdem muss ich eindeutig sagen, dass die Kommissarin eine beeindruckende Frau ist und das Buch wirklich spannend. Daher kann ich es auch weiterempfehlen, obwohl es mich nicht ganz überzeugt hat. Aber ich glaube man sollte sprachlich eher anspruchsvolle Bücher mögen. Vielen Dank an den btb Verlag,  der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung:  3 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.