Rezension: Zoom Killer

TAG 1 -BLOGTOUR – Rezension zu Chris-Meyer – Zoomkiller

Chris Meyer – Der Zoom Killer

  • Verlag: ullstein Thriller
  • Seitenzahl:  384
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Band der „Tom-Bauchmann-Serie“. Der erste Band heißt „Blutkünstler“.
  • Inhalt: “ Video an, Mikrofon aus. Eine weitere Videokonferenz. Doch dann huscht ein Schatten über den Bildschirm. Du zoomst ran – und plötzlich ist überall Blut. Ein Teilnehmer wird mit einem Messer angegriffen. Du hörst seine Schreie, siehst wie er langsam und präzise vor laufender Kamera gequält wird. Und das Schlimmste ist: Du darfst nicht wegschauen… „Seelenleser“ Tom Bachmann und sein Team vom BKA vernehmen mehrere traumatisierte Zeugen, die mitansehen mussten, wie ihr Kollege zu Tode gefoltert wurde. Doch wieso braucht der Killer ein Publikum? Bachmann, der als Profiler mit den schlimmsten Psychopathen zu tun hatte, muss sich mit seinen eigenen Abgründen konfrontieren, um das perfide Spiel des Zoom-Killers zu durchschauen. Für alle, die den Nervenkitzel suchen.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Buch ist schon optisch ein absoluter Hingucker. Auch inhaltlich hebt es sich durchaus deutlich von der Norm ab, denn es ist wirklich „grenzwertig“ und irgendwie „krank“ sich vorzustellen, dass so etwas wahr werden könnte und was wohl in solchen Menschen umgeht… und die Grenze zwischen Opfer und Täter verschwimmt… Auf der anderen Seite ist es irgendwie auch real, denn wir alles Sitten wohl seit Corona in viel mehr online Meetings als vorher. Eines ist das Buch aber auf jeden Fall auch – unglaublich spannend und gut geschrieben. Mir persönlich war das Buch aber zu „heftig“ – ich war mehrmals kurz davor es abzubrechen, musste aber einfach wissen wie es ausgeht… Außerdem gab es viele Verweise auf den ersten Band den ich nicht kannte. Wenn ihr das Buch lesen möchtet, solltet ihr vielleicht mit dem ersten Band der Reihe beginnen.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/der-zoom-killer-tom-bachmann-serie-2-9783548063775.html

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Morgen geht es mit der Blogtour weiter…

Und bis dahin beantwortet meine Frage und hüpft in den Lostopf – Was spricht dich an diesem Buch an, warum muss ausgerechnet du ein Exemplar gewinnen?!
(Ende der Aktion ist Samstag der 27.8.2022)

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Blogtour 2022, Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

5 Gedanken zu „Rezension: Zoom Killer

  1. Hallo und guten Tag liebe Stephi,

    oh..oh….die Geschichte ist einfach harter Tobak….jemanden bei Quälen und auch beim Sterben zu zuschauen…ist für mich persönlich echt..echt gruselig hoch drei….

    Wie kommt Mann/Frau/D nur auf solche Gedanken oder?

    Ich bin gespannt auf mögliche Erklärungen….

    LG…Karin..

    PS: habe leider diese Blogtour etwas zu spät entdeckt….aber ich hoffe es ist nicht schlimm, wenn ich trotzdem meinem Kommentar hier hinterlasse…augenzwickern..

  2. Ich bin ein Fan von „heftigen Thrillern“…
    Aber zuerst fiel mir das Cover und der dazu wirklich passende Titel auf.
    Die Kurzbeschreibung klingt ganz nach meinem Geschmack.
    Wer hat nicht schon im Rausch einer übersprudelten Phantasie Gedanken gehabt, was wohl wäre wenn… gerade bei Online-Meetings bei einem anderen Teilnehmer etwas zu sehen wäre, das peinlich, lustig oder vielleicht sogar besorgniserregend wäre…

  3. Hallo, ich kann dir nur zustimmen. Fand das Buch ziemlich brutal und war ebenfalls drauf und dran dieses Buch abzubrechen. Die Gewaltszenen fand ich sehr schlimm und konnte sie fast nicht aushalten. Habe aber nur durchgehalten, da ich wissen wollte, wie das Buch ausgeht.
    Liebe Grüße,
    Petra (von seesternsbücher)

  4. Tolle Rezension!
    Mir ging es ähnlich. Ich fand es sehr spanned, aber manche Szenen waren mir dann doch etwas zu heftig. Leider hab auch ich den Vorgänger noch nicht kennenlernen dürfen, vielleicht lese ich Band 1 ja irgendwann mal.
    Liebe Grüße, Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.