Rezension: Die Komplizen

John Katzenbach – Die Komplizen 

  • Verlag: Droemer TB
  • Seitenzahl:  624
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Was hätte Jack the Ripper im Darknet angerichtet? Im Thriller »Die Komplizen. Fünf Männer, fünf Mörder, ein perfider Plan« von Bestseller-Autor John Katzenbach wagt sich ein junger Mann in die dunkelsten Gassen des Internets – und kommt einem Serienkiller-Club in die Quere.  Eigentlich sucht Collegestudent Connor Mitchell im Darknet nach Spuren des Mannes, der vor Jahren den Tod seiner Eltern verursacht hat – stattdessen stößt er auf den Chatroom einer Gruppe von Serienkillern, die sich »Jack’s Boys« nennen. Im Glauben, in den digitalen Untiefen des Darknet unsichtbar zu sein, planen »Jack’s Boys« ihre Taten nach dem Vorbild ihres Idols Jack the Ripper und schicken anschließend Fotos ihrer verstümmelten Opfer an willkürlich ausgewählte Polizei-Stationen weltweit, ohne dass auch nur die geringste Spur zu ihnen führen würde. Bis Connor in ihr Allerheiligstes eindringt. Ein Affront, der ihn prompt zum nächsten Zielobjekt der perfektionistischen Psychopathen macht. Doch die Serienkiller haben weder mit Großvater Ross gerechnet, einem Ex-Marine, noch mit Connors bester Freundin Niki …  “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Buch klang spannend, wenn auch ein wenig „krank“ – immerhin geht es um eine Gruppe von Männern, sie sich ganz nach dem Vorbild von „Jack the Ripper“ zusammentun um sich über ihre Morde auszutuschen. Ich habe schwer in das Buch hineingefunden und bin mir nicht sicher ob es nur daran lag, dass ich Corona hatte und mich schwer konzentrieren konnte… Es gab einfach zu viele Menschen und zu viele Infos…auch inhaltlich war es dann doch nicht meine Welt, wie heftig die fünf reagieren und was sie planen… Der zweite Teil gefiel mir dann etwas besser, aber ich möchte hier natürlich nicht Spoilern und verraten worum es da ging. Wer wirklich einen detaillierten Thriller lesen möchte und sich des Themas bewusst ist, dem gefällt dieses Buch bestimmt. Allen andren rate ich eher – Hände weg – es ist schon ein sehr spezieller Thriller!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.droemer-knaur.de/buch/john-katzenbach-die-komplizen-fuenf-maenner-fuenf-moerder-ein-perfider-plan-9783426306789

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.