Rezension: Manche Tage muss man einfach zuckern

Tamara Mataya – Manche Tage muss man einfach zuckern

  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 480
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …“(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch hat es durch einen ganz besonderen Zufall in meinen Urlaubskoffer geschafft und das sogar zweimal, denn ich habe es in meinem letzten Urlaub im Herbst in einem „Zu verschenken“ Regal gefunden, und das Cover hat mich sofort angesprochen. Es sieht einfach total schön aus und auch Titel und Inhalt habe mich sofort neugierig gemacht. Also habe ich es mit nach Hause genommen und mir vorgenommen, es im nächsten Urlaub zu lesen und dann Wiederrum an jemanden neues, unbekanntes weiterzugeben. Und genau das habe ich getan. Das Buch ist wie erwartet eine Liebesgesichte und natürlich ist es inhaltlich irgendwie vorhersehbar und ein bisschen klischeehaft, aber trotzdem hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen. Auch wenn mir Sarah nicht so sympathisch war und ich auch die anderen Charaktere ein wenig zu oberflächlich war. Trotzdem ist die Idee ein Buch aus Online Partnersuche zu machen ganz unterhaltsam und die Story unterhaltsam… Ich kann es euch empfehlen, wenn ihr ein Buch für Zwischendurch sucht… 
  • Bewertung:

Quelle der Infos: https://www.penguinrandomhouse.de/ebook/Manche-Tage-muss-man-einfach-zuckern/Tamara-Mataya/Heyne/e513773.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2022 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.