Rezension: Der kleine Laden der einsamen Herzen

Annie Darling – Der kleine Laden der einsamen Herzen

  • Verlag: Penguin
  • Seitenzahl: 400
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben … (Quelle: .randomhouse.de)
  • Rezension:  Das Buch hat mich wirklich sehr neugierig gemacht und ich habe mich gefreut es zu lesen. Doch leider hat es mich nicht wirklich erreicht, die Protagonisten, insbesondere Posy und Sebastian, waren mir einfach nicht sympathisch. Besonders enttäuschend war die Geschichte in der Geschichte, die  war absolut nicht mein Fall. Insgesamt kann ich das Buch nicht empfehlen. Das Beste daran sind der Klappentext und das Cover, es hält dann aber nicht was es verspricht.
  • Bewertung: 

 

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2017 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.