Rezension: Abschied von Mama

Tanja Wenz, Sigrun Eder, Eva Gasser – Abschied von Mama. Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren

  • Verlag: edition riedenburg
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch viele weitere Bücher der Reihe „SOWAS!“ – Spezialthemen für Kinder.
  • Inhalt: Jules Mama hat Krebs und muss bald sterben, das macht das Mädchen sehr traurig. Jule will nicht dass ihre Mama weg ist. Eines Tages sagt diese zu ihr:„Wenn du sehr traurig bist, schicke ich dir einen bunten Schmetterling vorbei. Er bringt dir Freude und kommt aus dem Land hinter den Träumen. Dann weißt du, dass ich an dich denke.“ Und als Jules Mama dann gestorben ist weiß Jule oft nicht wie sie es aushalten soll. Zum Glück ist ihr Papa da, um sie zu trösten.
  • Rezension: Das Buch behandelt absolut kein leichtes, aber dafür sehr wichtiges Thema. Zum Glück kann ich nicht beurteilen, wie sich Kinde fühlen, wenn ihre Mama stirbt, aber ich glaube es ist wichtig, dass es solche Bücher gibt, die sie darauf vorbereiten und ihnen helfen Worte zu finden. Daher ist es sicher auch hilfreich, dass Jule selbst erzählt und das es zusätzlich zum Text die Bilder gibt. Sehr wertvoll ist sicher auch der Mitmach-Teil am Ende des Buches, in dem Kinder selbst vieles eintragen können, was sie selbst denken und fühlen. Man merkt insgesamt dass sehr viel Arbeit und Liebe in diesem Buch steckt. Daher finde ich es auch so schade, dass das Buch vom Format her so klein ist und eher ein Büchlein als ein Buch. Ich denke es hätte besonders auch den Seiten zum Selbstgestalten „gut getan“, wenn sie etwas größer wäre vom Format her. Ich denke ich kann das Buch aber trotzdem als einen Versuch empfehlen, wenn man Kindern bei ihrer Trauer helfen möchte, auch wenn es mir an manchen Stellen im „Anhang“ sehr anspruchsvoll erscheint und ich mir nicht sicher bin, ob Kinder das wirklich ausfüllen können. Aber man muss sie ja auch nicht alle nutzen und es kann schließlich auch selbst entscheiden – eine gute Hilfe kann es bestimmt sein.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2017 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.