Die kleinen Sterne leuchten immer – Briefe einer Sternenkindmutter

die-kleinen-sterne-leuchten-immer_briefe-einer-sternenkindmutter_cover-434x457

Ich verschenke heute ein Buch, dessen Thema mir persönlich sehr wichtig ist. Es ist  das Buch „Die kleinen Sterne leuchten immer – Briefe einer Sternenkindmutter“ von Tanja Wenz.

Im Buch wird die Geschichte von werdenden Eltern – Maya und Torben – erzählt, die ein Kind mit einer Anenzephalie erwarten und das Kind nicht abtreiben, sondern austragen, obwohl sie wissen, dass ihre Tochter kurz nach der Geburt sterben wird.  Maya findet Liebe und Geborgenheit in den zahlreichen Briefen, die sie an ihre verstorbene Mutter schreibt. Mehr als das: Durch Mayas lebendige Erinnerungen und Reflexionen ist ihre Mama tatsächlich noch immer bei ihr. Auch als Maya und ihr Mann Torben vor der schwersten Entscheidung überhaupt stehen – nämlich, ihre nicht lebensfähige, ungeborene Tochter abzutreiben oder der Natur freien Lauf zu lassen –, hilft Maya die schriftliche Nähe zu ihrer Mutter sehr.
„Liebe Mama, wenn du wüsstest, wie oft ich an dich denke und wie ich die Gedanken an dich und das, was du mir beigebracht hast, wie einen Schatz in mir hüte und bewahre.“ „Liebe Mama, während ich dir das hier schreibe, tropfen Tränen auf das Blatt. Wieso wir?“ „Liebe Mama, nun ist Mariella bei dir und du kannst sehen, was für ein Engel unsere kleine Maus ist. Bitte pass gut auf sie auf.“ „Liebe Mama, letztens ist mir ein Sprichwort wieder eingefallen, das du mir vor langer Zeit in mein Poesiealbum geschrieben hast: Die kleinen Sterne leuchten immer, während die große Sonne oft untergeht. Bitte gib Mariella einen Kuss von mir, ich habe euch lieb. Deine Große“
Maya und Torben entscheiden sich gegen einen Schwangerschaftsabbruch. Obwohl sie ihre kleine Tochter schon zwei Tage nach der Geburt wieder gehen lassen müssen, sind sie für die kurze gemeinsame Zeit auf Erden dankbar. Sie haben nicht nur Liebe gegeben, sondern auch Liebe durch ihre Tochter empfangen.Danach ist nichts mehr, wie es war. Selbst durch die Geburt der zweiten, gesunden Tochter Lara löst sich die Trauer nicht einfach auf. Auf dem Weg der Bewältigung helfen Maya abermals die Briefe an ihre Mutter. So findet sie ihren inneren Frieden wieder und lernt, das Leben in all seinen Facetten anzunehmen.


Wenn du ein Exemplar dieses Buches geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir einen Kommentar unter diesen Artikel. 

Die Aktion endet am 9.12.16, der Gewinner wird ausgelost und muss eine Versandadresse in Deutschland haben. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in GEWINNEN von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

3 Gedanken zu „Die kleinen Sterne leuchten immer – Briefe einer Sternenkindmutter

  1. Hey

    Das Gewinnspiel, hört sich sehr toll an.
    Und das Buch sehr bewegend.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende mit vielen Lesestunden.

    LG Te von Te´s Bücherblog

  2. Hallo,

    Dieses Buch klingt traurig aber mitfühlend. WEr selbst kleine Kinder hat trauert alleine bei dem Gedanken mit. Ich könnte mir das nie vorstellen meinen kleinen Schatz zu verlieren.

    Gerne hätte ich ein Exemplar davon

  3. Hallo ,

    tolles Gewinnspiel . Vielen Dank .
    Ich bin mir sicher das dieses Buch sehr interessant ist.
    Ich wünsche Dir schönes Wochenende :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.