Rezension: Hilfe mein Kaktus hat Herpes!

Jan Anderson – Hilfe mein Kaktus hat Herpes! Die beklopptesten Fragen und Antworten aus dem Internet

Kaktus hat herpes

  • Verlag: Blanvalet
  • Seitenzahl: 208
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Es gibt Fragen, die gibt es gar nicht – oder eben leider doch, nämlich in den Weiten des Internets. Es ist kaum zu glauben, auf welche absurden Fragen Jan Anderson gestoßen ist. Die besten davon hat er samt der dazugehörigen ebenso absurden wie unterhalsamen Antworten in diesem Buch zusammengetragen – und das Beste daran: Sie sind wirklich alle echt.
  • Rezension: Als ich den Titel hörte musst ich sofort schmunzeln und auch das Cover mit „Fühloptik“ ist einfach genial und macht allein schon dadurch das Buch zu einem absoluten Hingucker. Das Lesen in diesem Buch hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht, auch wenn ich es teilweise kaum glauben konnten, dass das wirklich echte Menschen geschrieben haben sollen und ich mich häufig extrem „fremd geschämt“ habe. Aber  soviel steht fest, langweilig ist dieses Buch ganz sicher nicht, aber eben auch kein bisschen anspruchsvoll, dafür aber umso unterhaltsamer. Damit ist es das perfekte Buch für Zwischendurch, z.B. in der Bahn oder im Wartezimmer – aber Vorsicht, ich musste mehr als einmal laut lachen und meinen Mitmenschen sofort erzählen, was ich gerade wieder absurdes gelesen habe. Kurz und knapp: Das Buch ist super: also kaufen und lesen!!! Vielen Dank an den blanvalet Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.