Rezension: Web Attack

Roman Maria Koidl – Web Attack. Der Staat als Stalker

Web attack

  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 144
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Wenn Sie denken: „Das Internet ist doch harmlos, außerdem habe ich nichts zu verbregen und mag diese Panikmache nicht“ dann lesen Sie dieses Buch. Wenn die „Angst vor den Tücken des WWW“ haben, dann lesen sie das Buch auch, denn es enthält hilfreiche Tipps für den persönlichen Schutz im Web.
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht, besonders da ich in letzter Zeit viele Gespräche zum Thema geführt habe, aber auch weil ich das eine oder andere Mal von den Möglichkeiten, die das Web bietet profitieret habe, etwas als ich mich ausgesperrt hatte oder als ich wichtige Unterlagen für die Arbeit zuhause vergasen hatte…. Als ich das Buch dann zur Hand nahm, während ich völlig frustriert auf die Rettung meiner Daten wartete (meine Festplatte hat sich komplett verabschiedet)  wurde ich von einer sehr ungewöhnlichen und schönen Widmung „begrüßt“. Auch das Buch an sich hat mich wirklich überzeugt und noch einmal nachdenklich gemacht, welche meiner Daten ich wohl so preisgebe, ohne es zu wissen. Ich hoffe es sind nicht zu viele… Der Autor  Roman Maria Koidl erklärt die Sachverhalte gut verständlich und deutlich, ohne Panik zu verbreiten oder ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Das gefällt mir wirklich gut und daher kann ich das Buch wirklich weiterempfehlen, wenn man sich mal schlau machen möchte über die Sicherheit im Web. Vielen Dank an den Goldmann Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.