Rezension: Der kleine Rabe Socke und seine Freunde

Nele Moost & Annet Rudolph – Der kleine Rabe Socke und seine Freunde

Rabe Socke

  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 80
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch andere Geschichten vom kleinen Raben Socke
  • Inhalt: In diesem Sammelband finden sich folgende drei Bilderbücher: 1. Alles wieder gut! oder wie der kleine Rabe zu seinem Namen kommt !, 2. Alles verzankt! und ruck zuck wieder vertragen und 3. Macht ja nix! oder das kann jedem mal passieren. Darin erfahren wir, wie der kleine Rabe zu seinem Namen kommt und was er sonst noch so mit seinen Freunden erlebt und dabei merkt wie wichtig Freunde sind.
  • Rezension: Dieses Buch habe ich von meiner Schwester geschenkt bekommen, um mich aufzuheitern und es hat blendet funktioniert. Die Geschichten vom kleinen Raben sind einfach wunderschön – am besten gefällt mir die erste, wo er selbst krank ist, weil er sich nicht so recht für einen Namen entscheiden kann (vielleicht weil ich selbst gerade krank bin) aber auch die anderen beiden Geschichten sind total schön. Ich kann verstehen, warum so viele Kinder die Bücher vom kleinen Raben Socke so sehr lieben!  Ich bin mir sicher, dass auch der eine oder andere Erwachsene sich so wie ich in den kleinen Raben verlieben wird. Besonders Eltern, Erziehern und Lehrern kann ich diese Bücher nur dringend ans Herz legen. Die Bilder sind wunderschön und die Geschichten behandeln wichtige Themen von Kinder auf sehr schöne und kindgerechte Art und Weise!
  • Bewertung: 5
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.