Rezension: Sündenfall

Anya Lipska – Sündenfall

Sündenfall

  •  Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 448
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Janusz Kiska ist ein polnischer Privatdetektiv, der in London lebt. Ein Priester  bittet ihn eine polnische Kellnerin zu finden, die verschwunden ist. Schnell merkt Janusz, dass es ein ganz besonderer Fall ist der ihn zurück nach Polen und in die Vergangenheit führt. Er wird zum Hauptverdächtigen der Polizistin Natalie Kershaw, aber das ist noch harmlos im Vergleich zu den Menschen, die hinter dem Verschwinden des Mädchens stecken.
  • Rezension:
    Spannend war das Buch auf jeden Fall. Mir hat es sehr gut gefallen, wie sich die verschiedenen Stränge der Geschichte immer wieder abwechseln und dabei nur teilweise ergänzen, da Nathalie und Janusz zwar irgendwie im selben Fall ermitteln, aber sehr unterschiedliche Fakten kennen. Manchmal hätte ich mir aber gewünscht polnisch zu verstehen und mehr über die polnische Geschichte zu wissen, dann hätte ich das Buch noch besser durchschaut. Das ist der einzige, kleine Kritikpunkt. Ansonsten kann ich das Buch aber wirklich weiter empfehlen, denn es ist wirklich fesselnd, am Ende konnte ich es kaum aus der Hand legen.
    Vielen Dank an den Goldmann Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung:  4
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.