Rezension: Junikäfer flieg

Chris Fabry – Junikäfer flieg

  • Verlag: GerthMedien
  • Seitenzahl: 384
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Junikäfer ist 9 Jahre alt, als sie in einem Supermarkt zufällig ein Plakat entdeckt, auf dem ein Mädchen gesucht wird, dass eindeutig so aussieht wie sie selbst. Damit gerät die Welt des Mädchens völlig ins Wanken und sie beginnt sich zu fragen, welches Geheimnis hinter ihrem Leben steckt und wieso sie und ihr Papa in einem Wohnwagen leben und ständig weiterziehen…
  • Rezension:
    Das Buch hat schon eine Weile im Regal gestanden, bis ich es endlich gelesen habe. Das hätte ich schon früher tun sollen, denn ich habe das Buch verschlungen obwohl ich eigentlich gar nicht so viel Zeit zum Lesen hatte. Ich bin vollauf begeistert von dieser bewegenden Geschichte, in der sich wieder einmal zeigt, dass vieles anders ist, als es zu sein scheint. In Junikäfer habe ich mich sofort verliebt – sie ist wirklich ein ganz besonderes Kind. Aber auch die anderen Charaktere des Buches sind wirklich toll und die Geschichte einfach wundervoll. Man hofft die ganze Zeit auf eine positive Lösung und fragt sich, gemeinsam mit Junikäfer, was eigentlich hinter dem Geheimnis ihres Lebens steckt. Dabei lernt man eine Menge toller Menschen kennen und bekommt deutlich vor Augen geführt, dass man sich nicht immer auf seinen ersten Eindruck verlassen sollte und hinter Menschen und ihrem Handeln oft mehr steckt als man vermutet. Ich kann es uneingeschränkt weiterempfehlen.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.