Rezension: Himmel und Hölle

Hera Lind – Himmel und Hölle

  • Verlag : Diana Verlag (Verlagsgruppe RANDOM HOUSE)
  • Seitenzahl : 368
  • Teil einer Reihe? :  Nein
  • Inhalt:
    Dr. Konstanze Kuchenmeister ist eine Gynäkologin, die nie aufgibt. Kurz nach der Geburt ihrer Zwillinge wird bei ihr Gebärmutterhalskrebs festgestellt. Aber sie lässt sich nicht unterkriegen und kämpft, baut parallel zu vier Kindern und Chemotherapie ihre eigene Praxis auf. Doch dann kommt der nächste Schock.
  • Rezension:
    Dieser Roman hat mich tief bewegt, besonders weil er auf einer wahren Begebenheit beruht. Wäre die Geschichte ausgedacht, würde man vielleicht sagen, wie unrealistisch das alles ist und das die Autorin etwas übertreibt. Da man aber weiß, dass es Dr. Konstanze Kuchen-meister wirklich gibt,  ist man tief  beeindruckt. An mehr als einer Stelle kamen mir die Tränen, so sehr war ich von dem bewegt, was ich las und wie diese Frau kämpft und nie aufgibt, egal, was ihr auch zustößt und wie dunkel es in ihrem Leben gerade aussieht. Sie schaut immer auf das Licht und gibt die Hoffnung nie auf – ein sehr beeindruckende, mutige und kämpferische Frau, die wir hier kennenlernen. Hera Lind beschreibt ihre Geschichte auf eine fesselnde aber trotzdem sehr einfühlsame Art und Weise. Ich denke, dass ihr Buch Menschen Hoffnung und Kraft geben kann und auf eine behutsame Art und Weise darauf aufmerksam macht wie wichtig eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ist. Es macht aber auch Mut, nie aufzugeben und darauf zu hoffen, dass es immer einen Weg gibt, egal welche Schicksalsschläge auch auf einen einprasseln mögen. Alles in allem finde ich, ist es ein sehr lesenswertes Buch, in dem eine Menge  Kraft steckt!
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in andere Rezensionen (vor Blogbegin) und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.