Rezension: Zusammen stirbt man weniger allein

Dina El-Nawab, Markus Stromiedel – Zusammen stirbt man weniger allein

  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl:  480
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Als Anwältin Lizzi nach einem langen Tag ihr Kostüm gegen einen Bademantel tauscht, steht plötzlich ein Einbrecher in ihrem Badezimmer. Lizzi wehrt sich entschlossen, doch der Eindringling behauptet, er sei Erik, ein Personenschützer und von ihrem Vater engagiert, um auf sie aufzupassen. So eine Frechheit! Die forsche Lizzi glaubt dem zugegeben gut aussehenden Erik zunächst kein Wort. Doch ihr Vater ist verschwunden, seine Sekretärin tot, und Lizzi entgeht dank ihrem neuen Beschützer nur knapp zwei Profikillern. Zusammen mit Erik begibt sich Lizzi auf die Suche nach ihrem Vater bis nach England, die Verfolger immer dicht auf den Fersen …“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Cover wirkt schon ein wenig skurril mit diesen riesigen Schafen und genauso ist auch das Buch. Die Handlung ist schon irgendwie spannend und Lizzy tatsächlich ein starker Charakter und es macht Spaß ihre Geschichte zu lesen. Aber mehr auch nicht…. auch wenn das Ganze nicht immer vorhersehbar ist, so hat es mich doch irgendwie trotz des an sich spannenden Plots nicht wirklich fesseln können. Ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man mal etwas ganz anderes Lesen möchte…
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos:

https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Zusammen-stirbt-man-weniger-allein/Dina-El-Nawab/Goldmann/e570649.rhd

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.