Rezension: Auris (4) Der Klang des Todes

Vincent Kliesch (& Sebastian Fitzek) – Auris (4) Der Klang des Todes
  • Verlag: Droemer
  • Seitenzahl:  (352
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der vierte und  bisher letzte Band der „Jula und Hegel Thriller“ Serie.:
    1. Auris
    2. Auris. Die Frequenz des Todes
    3. Auris. Todesrauschen
  • Inhalt: Ein markerschütternder Schrei reißt den 15-jährigen Silvan Berg aus der Betrachtung eines Schmetterlings. Silvan rennt los, quer über das herrschaftliche Anwesen seiner Eltern am Kleinen Wannsee in Berlin – und kommt gerade noch rechtzeitig, um seine geliebte Mutter aus einem Fenster im dritten Stock der Villa stürzen zu sehen. Für den Bruchteil einer Sekunde meint er, oben seinen Vater zu erkennen.Niemand auf der Polizeistation nimmt den panischen Jugendlichen ernst, der etwas vom Mord an seiner Mutter stammelt – niemand außer Matthias Hegel. Der forensische Phonetiker kann hören, dass Silvan nicht lügt. Mit Hilfe der engagierten True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge beginnt Hegel in einem Fall zu ermitteln, in dem nichts ist, wie es scheint … und für dessen Lösung er sehenden Auges sein Leben aufs Spiel setzt.“(Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Die Idee dieser Thriller-Serie ist einfach super und sehr gelungen, und ich bin sehr froh, dass ich mir noch die anderen beiden Bände gekauft habe, bevor ich diesen vierten Band gelesen habe, denn sie sind genauso großartig, aber die hinterher zu lesen hätte die Spannung bei diesen Büchern etwas vermindert… Es ist unglaublich, dass dieser vierte Band wirklich an nur einem einzigen Tag spielt und das es dabei nie langweilig wird. Teilweise passiert nur so unglaublich viel, dass man fast nicht mehr daran denkt, dass es ja immer noch der selbe Tag ist. Auch die  Rätsel die Hegel und Jula in diesem Buch lösen können sind wieder sehr spannend, besonders wenn man weiß, dass das alles realistisch ist und genauso passieren könnte. Der Fall an sich ist irgendwie noch viel mehr Thriller als bei den Bänden davor, aber das macht gar nichts – eher im Gegenteil. Ich habe dieses Buch fast noch mehr verschlungen als die davor…. Daher hier auch meine absolute Leseempfehlung – ich hoffe es werden noch viele weitere Bände folgen!!!
  • Bewertung:

Quelle (Bilder & INfos):
– https://www.droemer-knaur.de/buch/vincent-kliesch-die-frequenz-des-todes-9783426307601

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.