Rezension: Lina die Entdeckerin

Lina die Entdeckerin

  • Verlag: Achse Verlag
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das Bilderbuch Lina, die Entdeckerin erzählt die Forschungsreise der neugierigen Lina, die ihren eigenen Körper entdeckt und bereist. Dabei wird die Vulva ins Rampenlicht gerückt – abseits von Unsicherheiten und Tabus. Lina weiß, dass ihr Geschlechtsorgan Vulva heißt – und nicht “dort unten” oder “zwischen den Beinen”.Linas unterhaltsame Reise wird ergänzt durch informatives Wissen rund um Körperbehaarung und -hygiene, Nacktheit und Erwachsenwerden. Mit dem Buch möchten die Autor*innen einen Beitrag leisten, um einen selbstverständlichen Umgang mit den Geschlechtsorganen bei heranwachsenden Menschen zu fördern. Der achtsame und präzise Umgang mit Sprache schafft eine Basis für ein positives Körpergefühl, das wertfreie Benennen aller Körperteile ist von großer Bedeutung für die Selbstwahrnehmung und Selbstbestimmung der Kinder.“(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich muss sagen, dass ich große Erwartungen an dieses Buch hatte, denn ich war auf der Suche nach einem gute Buch für meine kleine Tochter und hatte die Hoffnung, dass dieses Buch vielleicht etwas für sie sein könnte. Doch leider hätte ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen sollen, dass mir das Buch nicht gefallen wird, da mir schon das Cover nicht so wirklich gefällt.Die Idee an sich ist gut, aber irgendwie sieht es seltsam aus und die Art der Illustration gefällt mir nicht. Als ich dann einen Blick in das Buch geworfen habe, hat sich dieses erste Eindruck leider nur bestätigt. Es gefällt mir optisch nicht und auch inhaltlich ist es trotz an sich sehr guter Idee nicht wirklich nach meinem Geschmack – es ist (auch wenn ich damit wahrscheinlich jede Menge „Ärger“ bekommen werde) einfach zu offen und freizügig für meinen Geschmack für ein Kinderbuch. Trotzdem habe ich es meiner Tochter und meinem Sohn zum anschauen gegeben und war gespannt wie es den beiden gefällt und wollte es dann mit ihnen gemeinsam lesen. Doch die beiden mochte das Buch gar nicht und habe es sogar unter dem Sofa gesteckt. Uns gefällt das Buch also eher nicht, aber ich denke trotzdem, dass es einen Blick wert ist und ihr euch selbst eure Meinung bilden solltet. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.achseverlag.com/en/produkt/lina-die-entdeckerin/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2021 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.