Rezension: Generation ziemlich beste Freunde

Gerlinde Unverzagt – Generation ziemlich beste Freunde. Warum es heute so schwierig ist, die erwachsenen Kinder loszulassen

  • Verlag: BELTZ
  • Seitenzahl: 256
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Heutzutage sind sich die Generationen sehr nahe und das hat natürlich große Auswirkungen auf das Zusammenleben und den Umgang miteinander. Auch die Art und Weise der Kommunikation hat sich sehr gewandelt durch WhatsApp & Co. Besonders wenn die Kinder ausziehen ist es für beide Seiten nicht leicht.
  • Rezension: Ich habe das Buch über mehrere Wochen lang immer wieder gelesen. Es war wirklich sehr spannend, besonders weil auch die Tochter der Autorin zu Wort gekommen ist und ich mich und meine Mama sehr häufig erkannt habe. Das Buch regt sehr zum Nachdenken über sich selbst an und ist nicht nur sehr unterhaltsam und informativ, sondern kann sicher auch dazu beitragen, dass es viele Mütter und Töchter einfacher haben.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2017 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.