Rezension: Mein Reich komme

Alexander Burger – Mein Reich komme

dp_MeinReichkomme_

  • Verlag: dp digital publishers
  • Seitenzahl: 480
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Mark van Groth hat lange als Ermittler beim LKA gearbeitet doch nach einem traumatischen Erlebnis wollte er es ruhiger angehen lassen. Doch dann wird in seiner Heimatstadt eine Mordserie begangen und er mitten hinein gezogen. Als sie dabei einen Cyberhelm finden ahnt Mark noch nicht, was es damit auf sich hat und wie wichtig das Thema Computer noch für die Ermittlungen sein wird. Vor allem aber macht er sich noch keine Vorstellung davon, wie sehr er selbst darin verwickelt werden wird. Es geht tief in seine eigene Vergangenheit und die Fänge von Computerkriminalität und der virtuellen Welten des Cyberspace. Wird Marc den Fall unbeschadet aufklären können?
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht und ich dachte mir schon, dass es mir beim Lesen helfen würde, dass ich durch meinen Freund einiges über die Welten des Cyberspace weiß. Doch ich hatte nicht erwartet, wie wichtig dieses Wissen sein würde und wie erschreckend es in diesem Buch Realität wird. Ich denke viele würden sich so einen Cyberhelm wünschen und die Auswirkungen wären wahrscheinlich genau wie im Buch sehr erschreckend. Ich habe mich mehr als einmal gegruselt, aber ich fühlte mich auch wirklich gut unterhalten. Besonders die vielen Rätsel fand ich klasse und dann, dass für mich zuerst völlig unerwartet auch die persönliche Vergangenheit von Marc eine so zentrale Rollen gespielt hat. Zudem war es erschreckend so deutlich vor Augen geführt zu bekommen, zu was Menschen zu tun in der Lage sind aus Machtgier und Rache- und Minderwertigkeitsgefühlen, die sie teilweise schon seit der Kindheit mit sich herum tragen. Dieser Thriller ist wirklich spannend, fordert vom Leser allerdings jede Menge Hintergrundwissen, für das es leider auch kein Glossar oder ähnliches gibt. Ich kann es mit dieser kleinen Einschränkung absolut empfehlen.
  • Bewertung: 4 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.