Rezension: Zwei Leben – eine Liebe

Kirsten Winkelmann – Zwei Leben – eine Liebe

  • Verlag: GerthMedien
  • Seitenzahl: 544
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Cordula hat keine einfache Jugend. Ihre Pflegeeltern tyrannisieren sie, ihre Klassenkameraden ebenfalls und sie ist stark übergewichtig. Ihre große Liebe Tim sucht Trost bei ihr als er mal wieder Streit mit seiner Freundin hat. Zuerst ist Cordula im siebten Himmel doch dann muss sie sich der Realität stellen und dieses Realität hat weitreichende Konsequenzen… Viele Jahre später wird Cordula, die sich mittlerweile ein Leben als Anwältin mit dem Namen Cora aufgebaut hat, von der Vergangenheit eingeholt und macht dabei unglaubliche Entdeckungen…
  • Rezension:
    Eine sehr schöne Geschichte über Menschen, die sich in Lügen verstricken und am Ende die Kraft der Vergebung und der Ehrlichkeit spüren dürfen. Von Anfang an konnte ich mit Cordula bzw. Cora mitfühlen. Es ist unglaublich hart unglücklich verliebt zu sein und die Art und Weise wie in diesem Buch damit umgegangen wird, gefällt mir sehr gut. Auch finde ich es sehr einfühlsam, wie die Autorin Coras Gedanken und Gefühle schildert und den inneren Konflikt, in dem sie sich ständig befindet. Toll, dass am Ende die Wahrheit siegt und nicht die Ungerechtigkeit. Mir gefällt es gut, wie deutlich wird, dass es nicht immer leicht ist, die Wahrheit zu sagen, dass es aber immer schwerer wird, je länger man damit wartet.
    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, es ist eine sehr tolle und bewegenden Geschichte über eine starke Frau mit großer Angst und unwahrscheinlichen Komplexen, die es schafft diese mit Hilfe ihres Glaubens zu überwinden.
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.