Rezension: Die Touristin

Taylor Stevens – Mission Munroe. Die Touristin

  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 447
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste Teil einer Thrillerserie um Vanessa Munroe.
  • Inhalt:
    Vanessa Munroe ist ein Chamäleon und eine Jägerin. Sie ist perfekt darin, sich anzupassen und Informationen zu sammeln. Als sie den Auftrag erhält die Adoptivtochter eines texanischen Öl-Milliadärs zu finden, reist sie nach Afrika und damit gleichzeitig zurück in ihre Vergangenheit. Aber nicht nur ihre eigene Biografie macht ihr die Reise unerwartet schwer, irgendjemand scheint nicht zu wollen, dass sie Erfolg hat…
  • Rezension:
    Das Buch ist einfach klasse, die Geschichte aber auch der tolle Erzählstil haben mich von Anfang an gefesselt. Ich denke das es auch daran liegt, dass es sie Autorin selbst nicht leicht hatte im Leben und auch die dunklen Seiten Afrikas hautnah erlebt hat. Irgendwie schafft Taylor Stevens es, dass der Leser sich zugleich in Vanessa bzw. Michael verliebt und sie fürchtet. Und außerdem hatte ich das Gefühl teilweise mittendrin im Buch zu sein und es hautnah mitzuerleben, so authentisch und spannend wird die Geschichte erzählt. Es ist unglaublich welchen Mut und welche Kraft Vanessa entwickelt und welches Durchhaltevermögen sie an den RTag legt, wie sich sich selbst von schwierigsten Bedingungen und Umständen nicht entmutigen lässt. Besonders gut gefällt mir, dass die Handlung so gar nicht vorhersehbar ist, ich konnte es am Ende kaum glauben wie sich alle Puzzleteile in ein großes Ganzes fügen. Unglaublich wozu Menschen in der Lage sind allein aus Macht- und Geldgier. Aber auch schön, das man trotzdem spüren kann welche Kraft auch die Liebe bewirken kann. Ich kann das Buch allen Thriller-Liebhabern unbedingt weiterempfehlen, man darf aber wirklich nicht zu empfindlich sein, die Geschichte ist alles andere als harmlos. Vielen Dank an den Goldmann-Taschenbuchverlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.