Rezension: Papa, was ist ein Fremder?

Tahar Ben Jelloun – Papa was ist ein Fremder?

  • Verlag: Rowohlt
  • Seitenzahl: 109
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Der französische Autor Tahar Ben Jolloun spricht mit seiner zehnjährigen Tochter über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Im Laufe des Gesprächs erklärt er ihr auch begriffe wie Apartheit, Ghetto, Antisemitismus, Diskriminierung und Kolonialisierung.
  • Rezension:
    Das Buch ist wirklich genial, kein Wunder, dass es schon so viele Preise gewonnen hat und den Einzug in den (französischen) Schulunterricht gefunden hat. Dem Auto ist es, wie von ihm beabsichtigt und von seiner Tochter und ihren Freundinnen überprüft, gelungen diese schwierigen Sachverhalte in (für Kinder und Jugendliche) leicht verständliche Worte zu fassen. Ich war wirklich beeindruckt davon und kann mir gut vorstellen, es selbst einmal in Auszügen im Unterricht einzusetzen. Auch die Illustration mit den „Fingerabdruck-Männchen“ finde ich sehr passend und gut gelungen. Das Buch gefällt mir rundherum sehr gut und ich kann es unbedingt weiterempfehlen.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.