Rezension: Hans Hopf – Abgründe. Spektakuläre Fälle aus dem Leben eines Psychotherapeuten

Hans Hopf – Abgründe. Spektakuläre Fälle aus dem Leben eines Psychotherapeuten

  • Verlag: Klett-Cotta
  • Seitenzahl: 176
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der junge Mann, der sich aus Liebeskummer erhängen will, die türkische Großfamilie, die seine Praxis umstellt oder der junge Mann, der in einer Sitzung seine Pistole zückt. Diese und andere Erlebnisse beschreibt der angesehene Psychotherapeut Dr. Hans Hopf in seinem neuen Buch. Es sind Geschichten über Gewalt, Sucht, Tod, Missbrauch – teils kurios, immer spannend, ergreifend, schockierend, aber auch lehrreich. Die Tätigkeit von Psychotherapeuten stellt man sich als nicht enden wollende Abfolge quälend langer Sitzungen voller schwieriger Gespräche mit verunsicherten oder psychisch gestörten Menschen vor. Dass es auch ganz anders sein kann, zeigt uns der erfahrene Psychoanalytiker Hans Hopf, der die spannendsten, ergreifendsten Therapieerlebnisse aus seinem langen Therapeutenleben schildert. Zu jedem Fall gibt er Erläuterungen aus psychoanalytischer Sicht und schildert den Verlauf der Therapien, auch wenn diese nicht immer erfolgreich enden.
  • Rezension: Ich war sehr neugierig auf dieses Buch und ich muss sagen, dass es mich wirklich tief bewegt hat. Es ist irgendwie schon erschreckend was Menschen alles so erleben auch wenn es mir natürlich grundsätzlich bewusst war, dass es viel schlimme Schicksale gibt. Doch dieses Buch hat auch Hoffnung darauf gemacht. dass man niemanden „abschreiben muss“ und vielen Menschen helfen kann, mit dem klar zu kommen was zu erlebt haben… Es ist kein „einfaches“ Buch aber wirklich sehr lesenswert!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.klett-cotta.de/buch/Psychotherapie_allgemein/Abgruende/117358

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2020 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

2 Gedanken zu „Rezension: Hans Hopf – Abgründe. Spektakuläre Fälle aus dem Leben eines Psychotherapeuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.