Rezension: Das Geheimnis des Mondes

Bo-hyeon Seo,  Jeong-hyeon Sohn  – Das Geheimnis des Mondes

  • Verlag: Arcari Verlag
  • Seitenzahl: 56
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein etwas anderes Mondbuch vor, denn die Vorstellungen vom Aussehen des Mondes gehen bei Eule, Fuchs, Wildschwein und Bär sehr weit auseinander. Der Mond geht jede Nacht auf, aber seine Gestalt ändert sich immer ein wenig. Wie sieht er wirklich aus? Was ist seine wahre Form? Und was ist der Grund dafür, dass der Mond sich ständig verändert? Wo ist er am Tag? Und warum sieht er so gefleckt aus? Warum kreist er um die Erde? Und lebt auf dem Mond wirklich ein Hase? All diesen Fragen wird in diesem Sachbilderbuch nachgegangen.
  • Rezension: Der Mond ist ein spannendes Thema für Kinder und daher war ich sehr gespannt auf dieses Bilderbuch, besonders weil es eine Geschichte mit Sachbuch-Elemmenten verbindet. Und ich muss sagen, ich bin wirklich seh begeistert von dieser Mischung, die Geschichte ist total niedlich und authentisch – ich in mir sicher auch viele Kinder haben sich schon ähnlich wie die Tiere im Wald über die verschiedenen Formen des Mondes unterhalten. Die Informationen über den Mond sind total „flüssig“ und kindgerecht in das Buch verpackt und ich bin mir sicher, so werden viele (kleine) Kinder verstehen, was es mit den verschiedenen Formen des Mondes auf sich hat. Ganz nebenbei lernen sie noch etwas über das „Recht haben“ und das es manchmal mehr als eine richtige Antwort gibt. Ich kann das Buch absolut empfehlen, besonders jetzt im Winter, wo man den Mond so gut sehen kann.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.