Ein öffentliches Bücherregal

öffentliches BücherregalIch habe am Wochenende gemeinsam mit meinem kleinen Sohn Kurzurlaub bei meinen Eltern gemacht und war u.a. auch mit meiner Mutter in Rotenburg (Wümme) auf dem Markt. Dort habe ich etwas sehr schönes entdeckt: Ein öffentliches Bücherregal. Die Idee finde ich einfach klasse, wer mag nimmt sich ein Buch heraus und beginnt darin zu lesen. Man kann das Buch auch mit nach Hause nehmen. Außerdem kann man auch Bücher für andere Menschen in dieses Regal stellen,  und ihnen damit vielleicht ein paar schöne Lesemomente schenken. Wer weiß, ob so nicht wieder Menschen zum Lesen zurück finden oder es überhaupt erst für sich entdecken, Und darüberhinaus ist es einfach auch sehr schön anzusehen – mitten und er Sagt dieses antike Bücherregal. Ich wünschte mir, dass ich in Zukunft mehr davon finde…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Ein Gedanke zu „Ein öffentliches Bücherregal

  1. Bei uns steht so ein Regal im Supermarkt. Da ist auch gewährleistet, daß die Bücher nicht absichtlich verschmutzt werden oder sonst irgendein Müll im Regal landet. Habe schon öfter Bücher dort reingestellt und die waren immer ganz fix wieder weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.