Rezension: Emelie und das kleine Restaurant

Annie L `Italien – Emilie und das kleine Restaurant 

  • Verlag: Diana
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Drei Frauen – Emilie, Hélène und Marie-Juliette –  zu unterschiedlichen Zeiten – 2016, 1967 und 1934 –  die einiges verbindet: Der Wunsch nach Selbstbestimmung, die Liebe zum Kochen und ein grüner Koffer.
  • Rezension: Obwohl ich eigentlich nicht so begeistert vom Kochen bin und es weder besonders gut kann noch mag, hat mich dieses Buch doch sehr angesprochen. Ich mag Schicksale von Menschen, die sich auf geheimnisvolle Art und Weise verbinden und genau das habe ich hier gefunden. Die drei Frauen, so unterschiedliche sie auch sind, habe ich sofort in mein Herz geschlossen und mit ihnen mitgefiebert. Ich fand es beeindruckend wie sie für ihren Traum gekämpft habe und irgendwie mochte ich auch die Rezepte – sie machen das Buch sehr authentisch und ich hab sie einfach an meinen kochbegeisterten Mann weitergegeben ;-), Wer noch auf der Suche nach einem schönen Buch für den Sommer sucht, dem kann ich dieses hier wirklich sehr ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos und des Bildes: https://https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Emilie-und-das-kleine-Restaurant/Annie-LItalien/Diana-Verlag/e562651.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.