Rezension: Love to share

Beth O´Leary – Love to share. Liebe ist die halbe Miete

  • Verlag: RandomHouse Audio
  • Länge: 2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9h 7
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: Holly braucht nach einer Trennung dringend eine neue Wohnung und deshalb reagiert sie auf die Anzeige von Leon, der immer nachts arbeitet und seine Wohnung daher untervermieten möchte. Sie lässt sich auf das Angebot ein und von nun an teilen sich die beiden eine Wohnung ohne sich je zu begegnen. Sie unterhalten sich über Post-ist und lernen sich immer besser kennen. Und dann treffen sie sich eines Tages wirklich…
  • Rezension: Ich fand die Idee des Buches von Anfang an total lustig und ein wenig hat sie mich auch an „Gut gegen Nordwind“ erinnert, dass ich sehr mochte. Daher finde ich es auch besonders toll, dass ich das Buch angehört und nicht gelesen habe. Das macht diese Illusion noch besser und man kann ihr durch die verschiedenen Stimmen (die wie ich finde super zu den Charakteren passen) sehr gut folgen. Ich will nicht zu viel verraten, aber dass es spannend wird als die beiden sich dann endlich treffen ist ja zu erwarten, aber auch schon vorher war es sehr toll. Ich mag die vielen kleinen „Nebengeschichten“ wie etwa das Mädchen oder der Bruder von Leon. Aber macht euch am besten selbst ein Bild von dem Buch – es ist wirklich total schön, nicht überraschend aber ich habe es sehr genossen, es anzuhören und kann es euch allen sehr empfehlen gerade jetzt wo viele von euch sicher viel Zeit zuhause verbringen.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Love-to-share-Liebe-ist-die-halbe-Miete/Beth-OLeary/Random-House-Audio/e555244.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: The brightest stars attracted

Anna Todd – The brightest stars attracted

  • Verlag: RandomHouse Audio
  • Länge: 492
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste von vier Bänden der „brightest stars“-Reihe.
  • Inhalt: Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.
  • Rezension: Ich hatte sehr viel Positives über die Autorin gehört, das Cover sieht total schön aus und das Hörbuch klang spannend. Also habe ich mich auf ein schönes Hörbuch gefreut. Doch leider hat es mich gar nicht angesprochen – die beiden sind mir gar nicht sympathisch und ihre Gesichte war teilweise so langweilig, dass meine Gedanken immer wieder abgeschweift sind. Ich denke man muss sich sehr darauf einlassen, aber mir gefällt es nicht. Ich kann euch das Hörbuch eher nicht empfehlen, aber wem es gefällt, der hat Glück, es gibt bereits drei weitere Bände.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/The-Brightest-Stars-attracted/Anna-Todd/Random-House-Audio/e538615.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Feuerland

Pascal Engman – Feuerland

  • Verlag: Klett-Cotta
  • Seitenzahl: 492
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: In Stockholm wird ein exklusiver Uhrenladen überfallen, kurz darauf verschwinden zwei reiche Geschäftsmänner. Vanessa Frank beginnt zu ermitteln und deckt Verbindungen zu einer Klinik in Chile auf, die illegale Organtransplantationen vornimmt. Im Auftakt der Thriller-Serie muss die Kriminalkommissarin sich der Macht des Organisierten Verbrechens stellen. Kann sie allein ein ganzes Netzwerk zu Fall bringen?Schweden: Vanessa Frank, Kriminalleiterin der Sonderkommission Nova, wurde betrunken am Steuer erwischt und vom Dienst suspendiert. Nicht das Einzige, was in ihrem Leben momentan schiefläuft. Doch anstatt einen Gang runterzuschalten, stürzt sie sich von ferne in neue Ermittlungen. Ein exklusiver Uhrenladen wurde ausgeraubt, aber keine einzige Uhr entwendet. Kurz darauf werden mehrere Geschäftsmänner entführt und nach Erpressung eines hohen Lösegeldes unversehrt wieder freigelassen. Außer ihrem dicken Bankkonto verbindet die Männer nichts miteinander. Und niemand von ihnen will auch nur ein Wort sagen. Was zunächst wie zwei seltsame Einzeltaten wirkt, entpuppt sich schon bald als brisanter Fall, der Vanessa Frank um den halben Erdball bis nach Chile jagt.
  • Rezension: Ich hatte große Lust mal wieder einen spannenden Thriller zu lesen und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Ganze klang unglaublich spannend und ich hatte mich auf eine neue Serie gefreut. Doch leider muss ich sagen, dass das Buch wirklich sehr spannend ist, mich die verschiedenen Ebenen und Erzählsprünge aber schnell „etwas überfordert“ haben und mir der Hintergrund des Organhandels etwas zu „heftig“ beschrieben ist. Daher habe ich das Buch zwar gelesen, weil es mich sehr interessiert hat zu erfahren wie alles zusammenhängt und vor allem wie es ausgeht, aber ich kann nicht sagen, dass mir das Buch gefallen hat und ich werden den nächsten Band sicher nicht lesen. Ich bin mir aber sicher, das es Lesern, die nicht so „empfindlich“ sind wie ich und die mehr Zeit am Stück zum Lesen habe gut gefallen kann.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.klett-cotta.de/buch/Gegenwartsliteratur/Feuerland/112163

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Hast du heute schon gelebt?

Bernhard Sieland

  • Verlag: LG Print
  • Seitenzahl: 264
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: Impulse zur Selbstentwicklung
    Dieses Buch versteht sich als ein Grundkurs zum Selbst-Coaching.
    Es stellt Ihnen neun verschiedene Entwicklungsbereiche zur Wahl. Zu jedem Modul finden Sie neben wissenschaftlichen Erkenntnissen auch Sprichwörter und kurze Geschichten zum Nachdenken.
    Darüber hinaus gibt es Übungen und Anregungen zur Erprobung in Ihrem beruflichen und privaten Alltag.
    Für Ihr Selbstcoaching sollten Sie ca. 15 Minuten pro Tag einplanen.
    Schaffen Sie es im Trubel Ihres Alltags, 15 Minuten für sich selbst zu reservieren?
    Können Sie für diese Zeitspanne von der ‚Außenpolitik‘ auf die ‚Innenpolitik‘ umschalten und sich dann wieder auf Ihren Alltag konzentrieren?
    Dann erleben Sie in jeder kleinen Auszeit:
    Ich kann auch mal anders sein!
    Im Buch geht es um Selbst-Coaching mit Entwicklungsübungen.
    Die Leser*innen können durch Tages-Experimente Gewohntes hinterfragen und schlummernde Potenziale aktivieren. So stärken sie Ihre Flexibilität in ausgewählten Lebensbereichen.
    Entwicklungshelfer*innen für Mitmenschen können die Übungen im Tandem als Peer-Coaching nutzen. Dabei wächst ihre Geduld und ihre methodische Kompetenz, die Selbst-Coaching Fähigkeit ihrer Klient*innen zu fördern.
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht und vor einer Woche habe ich mir dann endlich die Zeit genommen darin zu lesen und das tue ich seitdem regelmäßig, allerdings merke ich schon jetzt dass ich es wirklich gern gemeinsam mit jemand anderem lesen möchte, um mich darüber auszutauschen. Leider ist das in der praktischen Umsetzung gerade etwas schwierig, aber das liegt an mir und nicht an dem Buch, denn das ist wirklich großartig und ich bin mir sicher, es wird vielen Menschen helfen mehr zu sich selbst zu finden. Ich kann es euch absolut weiterempfehlen, vielleicht könnt ihr euch  ja in den nächsten Wochen die Zeit dafür nehmen?
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://shop.lg-print.de/product_info.php?language=de&info=p23_hast-du-heute-schon-gelebt-.html

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Der einzig wahre Ivan

Katherine Applegate – Der einzig wahre Ivan

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 264
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: Ivan ist ein Silberrücken-Gorilla, der in einem Einkaufszentrum lebt und sich damit abgefunden hat. Doch dann trifft er auf das Elefantenbaby Ruby und will seinem Leben nochmal eine neue Richtung geben….
  • Rezension: Schon das Cover finde ich unglaublich niedlich und genauso schön ist dann auch das Buch. Ich habe es meinen Kindern vorgelesen und sie waren genau wie ich sofort begeistert und haben besonders Ruby sofort ins Herz geschlossen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber die Geschichte geht wirklich ans Herz und ich kann es euch allen absolut empfehlen. Vielleicht seid ihr ja gerade noch auf der Suche nach einem schönen Buch zum Vorlesen?
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.knesebeck-verlag.de/der_einzig_wahre_ivan/t-1/907

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Wo ist Kiwi Yvi?

Sandra Schanz

  • Verlag: Shaker Media
  • Seitenzahl: 44
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: Pia besucht mit ihrer Oma den Zoo, am liebsten mag sie den Vogel Kiwi. Doch ausgerechnet dieser läuft an diesem Tag weg. Wir Pia ihn finden?
  • Rezension: Es tut mir sehr leid, dass ich dieses Buch nicht so positiv bewerten kann, denn man merkt, wieviel Herzblut darin steckt. Doch leider gefällt es mir – und vor allem auch meinen Kindern – nicht so gut. Die Idee ist grundsätzlich total schön und für meinen Sohn der Zoobesuche mit seiner Oma auch total vermisst genau das Richtige. Doch leider gefällt mir das Buch sprachlich nicht so gut und die Illustrationen sind auch nicht nach unserem Geschmack. Die beiden wollte das Buch nie wieder anschauen… daher leider keine Empfehlung für euch!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.shaker-media.eu/de/content/bookshop/index.asp?ISBN=978-3-95631-771-2&ID=2

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Der kleine Gruselshop – Geister, Spinnen, freche Kraken

Magdalena Hai – Der kleine Gruselshop – Geister, Spinnen, freche Kraken

  • Verlag: Harper Collins
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt:Die neujährige Nina wünscht sich nichts sehnlicher als ein Fahrrad. Leider fehlt ihr aber das nötige Taschengeld. Als sie den Aushang mit der Aufschrift „Aushilfe Gesucht” an einem seltsam dekorierten Schaufenster mit allerlei kuriosen Produkten sieht, betritt sie den kleinen Laden und befindet sich gleich mittendrin in einem lustigen Gruselabenteuer. Der Ladenbesitzer benötigt dringend Hilfe: Er krümmt sich vor Lachen auf dem Boden und kann einfach nicht mehr aufhören zu juchzen, kieksen und prusten. Jemand muss das Juckpulver aus einem Regal auf ihn fallen gelassen haben. Nun ist guter Rat teuer und Nina macht sich mit dem freundlichen Ladengeist auf die Suche nach dem Gegenmittel. Wird es ihnen gelingen, das Anti-Juckpulver schnell genug zu finden, obwohl dickköpfige Spinnen und ein frecher Krake ihnen dabei in die Quere kommen?
  • Rezension: Das Cover schreit förmlich „Hallo, ich bin ein tolles Halloween-Buch“ und genau das ist es. Die Geschichte macht Spaß und die Illustrationen sind genauso toll wie das Cover es schon verspricht. Meine Kinder in der Grundschule habe es geliebt. So macht Gruseln Spaß. Das Buch ist wirklich klasse für alle die Halloween, Geister und Gespenster mögen – ein etwas anderes aber wirklich sehr empfehlenswertes Buch!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.harpercollins.de/products/der-kleine-gruselshop-geister-spinnen-freche-kraken-9783505143533

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.